EasyJet nimmt Betrieb von 3 neuen Winterstrecken in Österreich auf

EasyJet-Maschine beim Start in Innsbruck — Foto: Thomas Ranner

Neue Verbindungen: Innsbruck — Manchester, Innsbruck — Berlin-Tegel und Salzburg — Belfast.

EasyJet feierte diese Woche mit drei Erstflügen den Ausbau des Betriebes in Österreich und das 10-jährige Jubiläum am Flughafen Salzburg, wo am 13.12.2008 erstmals ein Flugzeug der EasyJet-Flotte landete. Seither hat die Airline ihr Angebot hierzulande beständig erweitert und bereits mehr als 6,5 Millionen Passagieren günstige Reisen von und nach Österreich ermöglicht. Allein heuer werden ab Wien im Schnitt 206 wöchentliche Flüge angeboten. Die beliebte Verbindung zwischen Wien und Amsterdam wird mit dem Sommerflugplan 2019 um zwei zusätzliche Flüge am Montag und Freitag ergänzt.

Auch in den Landeshauptstädten hat EasyJet sein Angebot über die letzten Jahre verstärkt. So bietet die Airline ab Salzburg seit heute eine neue Direktverbindung ins nordirische Belfast, mit dem Sommerflugplan 2019 wird für die Verbindung zwischen Berlin-Schönefeld und Salzburg eine zusätzliche Frequenz am Samstag angeboten. Auch ab Innsbruck baut EasyJet sein Angebot kontinuierlich aus. Die mit dem Erstflug am 10.12.2018 aufgenommene Verbindung nach Berlin-Tegel wird mit Start des Sommerflugplans 2019 ganzjährlich angeboten. Insgesamt bietet EasyJet im kommenden Sommerflugplan 2019 an den fünf österreichischen Flughäfen Wien, Graz, Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt bereits 15 Routen und über eine Million Sitzplätze von und nach Österreich an.

(red / EasyJet)

Читайте также  Arbeiterkammer erkämpfte 600 Euro Entschädigung für Reisende